Im Labor kommt der Magnetrührer ständig zum Einsatz

Juni 7, 2019 Aus Von lj_ex6jmz3f

Wer schon einmal in einem Labor war, dabei spielt es eigentlich noch nicht einmal eine große Rolle, in welchem Bereich das Labor tätig ist, der hat vielleicht viele staunende Blicke dort auf die vielen Geräte geworfen. Schließlich sieht ein Labor nicht gerade aus wie ein Wohnzimmer.

Magnetrührer

Magnetrührer

Neben dem Aspekt, dass es dort irgendwie immer ganz sauber und ordentlich, ja sogar steril ist, kommen dort so viele unterschiedliche Gerätschaften zum Einsatz, die man überhaupt nicht kennt. Das ist aber natürlich ganz normal. Schließlich ist ein Labor ja nicht irgendein Arbeitsplatz. Dort werden Forschungen betrieben, Entwicklungen weitergeführt und vielleicht sogar viele neue Dinge erfunden. Dass es dafür dann auch spezielle Geräte wie zum Beispiel einen Magnetrührer braucht, versteht sich von selbst. Ein Magnetrührer? Was ist das denn schon wieder? Wieso braucht ein Labor ein spezielles Rührgerät?

Alles weitere dazu hier: https://www.winlab.de/mess-und-pruefgeraete/heiz-ruehr-schuettelgeraete/magnetruehrwerke/

Was ist ein Magnetrührer?

In jedem Labor ist das spezielle Gerät eigentlich zu finden. Die Rede ist von einem Magnetrührer, der bei der wissenschaftlichen Arbeit in einem Labor eine wichtige Rolle spielt. Viele Menschen stellen sich jetzt bestimmt die Frage, was ein Magnetrührer überhaupt ist. Schließlich bekommt man so etwas ja auch nicht überall zu kaufen. Was genau ist dieses besondere Rührgerät also? Der besondere Rührer ist ein wichtiges Ausstattungsmerkmal, das in Laboratorien normalerweise nicht fehlt. Es handelt sich bei diesem Gerät um ein spezielles Rührgerät, das insbesondere im chemischen Bereich eingesetzt wird, um Flüssigkeiten miteinander zu verrühren. Schließlich ist gerade im Chemiebereich ein Verrühren von Flüssigkeiten per Hand oder nur einem Löffel oder so nicht immer möglich. Es gibt Säuren, Laugen und andere Flüssigkeiten, die gefährlich sind und daher niemals per Hand verrührt werden dürfen. Daneben gibt es auch Flüssigkeiten, die sich mit bloßer Armkraft auch nicht einfach verrühren lassen. Der Magnetrührer schafft dann Abhilfe und kommt zum Einsatz. Der Rührer ist ein elektrisches Gerät, das eine Platte besitzt, auf die beispielsweise Bechergläser gestellt werden können. Die Platte kann dann in verschiedenen Geschwindigkeiten rotieren, wobei sich die Rotationsgeschwindigkeit eines Magnetrührers natürlich individuell einstellen lässt. Manche Dinge müssen schließlich schneller verrührt werden als andere Flüssigkeiten. Zumeist haben heutige Magnetrührer auch eine integrierte Heizfunktion in der Rührplatte, sodass Flüssigkeiten nach Bedarf auch noch dabei erhitzt werden können. Das Gerät ist an sich einfach, aber schon ziemlich genial.

Braucht jedes Labor einen Magnetrührer?

Ein Magnetrührer ist für die Laborarbeit eigentlich unerlässlich. Wie bereits erwähnt, kommt dieses besondere elektrische Rührgerät vor allem in den Bereichen zum Einsatz, in denen mit flüssigen Chemikalien gearbeitet wird. Allerdings sind diese Geräte natürlich nicht nur in chemischen Laboratorien zu finden. Generell hat eigentlich jedes gut ausgestattet Labor immer auch die Möglichkeit, mit eigenen Magnetrührern zu arbeiten, weil es diese Geräte besitzt.