Gut gerüstet für die kommende Gartensaison

April 13, 2021 Aus Von lj_ex6jmz3f
Gut gerüstet für die kommende Gartensaison

Ein Pavillon sorgt für einen Rückzugsort im eigenen Garten. Bei sonnigem Wetter bieten Gartenpavillons einen Schattenplatz und an kühleren Tagen einen geschützten Bereich, an dem sich sogar Regenschauer aushalten lassen. Pavillons gibt es in den unterschiedlichsten Größen und Formen, die je nach Platz sowie Bedarf erworben werden können. Auf welche Besonderheiten bei dem Kauf eines Pavillons zu achten ist und welche Vorteile die Gartenoase mit bringt, erfahren Interessierte in diesem Beitrag.

Das Pavillon als Wohnzimmer im Garten

Ein Pavillon bietet über das Jahr hinweg die Möglichkeit, einen überdachten Bereich im Garten zu schaffen. Jede freie Fläche kann zum Aufstellen des Pavillons genutzt werden. Viele Gartenbesitzer entscheiden sich dafür, ihre offene Terrasse damit zu überdachen, um gleich das Praktische mit dem Nützlichen zu verbinden. Der Aufenthalt im Freien wird zum reinen Vergnügen und bei Feierlichkeiten ist Regen kein Hindernis mehr.

Auf der Suche nach einer geeigneten Überdachung wird schnell klar, dass es verschiedene Pavillon-Modelle gibt. Sechs- und achteckige sowie runde Modelle sind ebenso beliebt wie die Klassiker in rechteckiger oder quadratischer Form. Vor dem Kauf sollte der Aufstellplatz unbedingt vermessen werden, sodass dieser für das gewünschte Modell ausreicht. Es sind Pavillons erhältlich, die fest verankert werden müssen und solche, die durch ihre mobile Bauweise überzeugen.

Die mobilen Pavillons

Überdachungen, die schnell aufgebaut und gleichzeitig mobil sind, sind bei Gartenbesitzern beliebt. Eine Montage der Faltpavillons ist in der Regel nicht erforderlich, denn durch eine ausgeklügelte Technik muss diese Art von Pavillon lediglich auseinandergezogen werden und schon steht einer Verwendung nichts mehr im Wege. Der leichte und unkomplizierte Aufbau ermöglicht einen ebenso schnellen Abbau. Das Faltpavillon kann Platz sparend zusammengeklappt und verstaut werden. Neben den Faltpavillons gibt es auch andere mobile sowie preiswerte Modelle, die zwar montiert werden müssen, aber nicht viel Mühe kosten. Die mobilen Varianten besitzen ein Metallgestell und werden mit einem Kunststoffbezug versehen. Die mobilen Pavillons sind daher nicht für den Dauereinsatz geeignet.

Die festen Pavillons

Feste Pavillons werden aus robusten Materialien wie Metall oder Holz gefertigt. Die Metall-Varianten besitzen einen stabilen Rahmen und halten selbst kräftigen Windböen stand. Die Holz-Variante der Gartenpavillons ist eine ebenso stabile Ausführung. Aufgrund des natürlichen Materials wird ein Holz-Pavillon von Gartenbesitzern als Wohlfühloase bevorzugt. Sämtliche Pavillon-Varianten lassen sich mit Gartenmöbeln und sonstigen Accessoires ausstatten.

Das Pavillon und die Vor- sowie Nachteile

Das Pavillon für den Garten ist vielseitig einsetzbar. Ob als Terrassenüberdachung, Partyzelt oder Wohlfühloase, ein Pavillon bietet genau das richtige Ambiente. Die Vor- und Nachteile der Gartenpavillons sind nachfolgend zusammengefasst.

Die Vorteile eines Pavillons:

  • Überdachung im Freien
  • Aufenthalt wetterunabhängig
  • hohe Flexibilität
  • unkomplizierter Aufbau und Abbau
  • feste Pavillon-Modelle ganzjährig nutzbar

Die Nachteile eines Pavillons:

  • mobile Pavillon-Modelle sind nicht ganzjährig einsetzbar
  • Stabilität der mobilen Modelle kann durch Auf- und Abbau nachlassen
  • feste Pavillon-Modelle sind kostenintensiver

Lesen Sie auch:

Zuhause ist es immer noch am schönsten